Naturgarten

Naturgarten

Über den Naturgarten-Blog

In diesem Blog werde ich laufend über meine Erlebnisse und Beobachtungen im Naturgarten berichten.

Der Hagelschlag

NaturgartenPosted by Erwin Polreich 24 Jul, 2009 21:05:18
Gestern etwa um 21 Uhr begann im Nordwesten ein sehenswertes Wetterleuchten, das sich im Laufe der nächsten Stunde noch immer lautlos nach Südwesten und Nordosten ausbreitete. Dann kam es relativ schnell näher und begann zu grollen. Etwa um 22 Uhr 30 brach dann das Unwetter mit voller Wucht los, das heißt, es begann zu stürmen und zu schütten. Nach fünf Minuten waren dann die ersten Hagelkörner dabei, die immer mehr wurden. So tobte das Wetter eine gute halbe Stunde, die Hagelkörner hatten einen Durchmesser von 2 cm und waren aus reinstem hartem Wassereis, völlig durchsichtig. Solche Körner hatte ich eigentlich bis jetzt noch nicht gesehen. Irgendwann klirrte es, und unsere Gartenlampe war zerschossen.



Der Sturm legte drei von unseren vier Engelstrompeten um, da brach aber glücklicherweise kein Stamm ab. Die Blätter bekamen natürlich einige Hageltreffer ab:



so sehen heute viele Blätter aus.
Eines tat mir gestern besonders leid: ich habe in drei Blumentöpfen Sonnenblumensamen gepflanzt, die sind alle aufgegangen und ich habe sie schon in die Erde gesetzt. Eine der Sonnenblumen hatte schon einen Blütenansatz getrieben, und genau diese eine wurde von einem Hagelkorn getroffen und der Stengel geknickt. Sie hing gestern beim Lokalaugenschein mit dem Kopf nach unten da. Da es noch immer regnete, ließ ich sie erst mal so wie sie war.
Heute hatte ich, als ich nach dem Büro nach ihr sah, ein Erlebnis der besonderen Art:



Sie hatte, trotz des geknickten Stengels, ihren Kopf wieder aufgerichtet und wächst offensichtlich weiter. Eine bessere Dokumentation von Lebenswillen gibt es, so glaube ich, gar nicht. Ich bin schon gespannt wie sie es weiter schafft und überlege mir wie ich ihr helfen kann.

  • Comments(0)//naturgarten.polreich.at/#post21